Räuber schlugen 66-jährigen Lüner brutal nieder

IMG_20150507_180755

Überrascht von einem Raubüberfall wurde gestern, 12. Mai 2015, ein 66-jähriger Lüner, der in Dortmund auf dem Nordmarkt unterwegs war und in sein Auto steigen wollte, als ihn zwei Täter bewusstlos schlugen.

Der Lüner wollte gerade in sein Auto steigen, als ihn ein Schlag gegen den Hals bewusstlos machte und zu Boden riss. Erst nach einigen Sekunden erlangte das Opfer sein Bewusstsein zurück, hatte die Orientierung allerdings verloren. Er stellte fest, dass ihm Geldbörse und Schlüssel entwendet wurden. Den oder die Täter konnte er folglich nicht mehr beschreiben.

Augenzeugin bringt Hoffnung

Eine aufmerksame Augenzeugin hatte den Vorfall beobachtet und konnte den Einsatzkräften eine präzise Personenbeschreibung geben. Des weiteren konnte sie sogar die vermutlichen Vornamen der beiden Täter, die den 66-jährigen brutal niederschlugen, benennen. Ebenfalls fanden Passanten den vermissten Schlüsselbund in der Nähe eines Kiosks, ebenfalls am Nordmarkt.

Mutmaßliche Täter festgenommen

Die Nahbereichsfahndung zeigte einen ersten Erfolg: Es konnte ein Paar festgenommen werden, dass weitestgehend auf die Personenbeschreibung passte. Der 36-jährige und die 47-jährige Dortmunderin waren bereits wegen ähnlicher Straftaten polizeilich in Erscheinung getreten. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten eine Geldbörse mit fremden Papieren.